slide 1

“reaktiv autoaktiv proaktiv interaktiv”

slide 2

"Eine kontemplative BildKlangInteraktion"

slide 3

"you are always on my mind"

slide 4

"ein code ist ein code ist ein code ist ein code ist"

slide 5

"Traummedien Medienträume"

WishWell ¦ Wunschbrunnen

Work in Process ¦
Traummedien / Medienträume
Eine interaktive Wunschbrunnen-Installation

Mit einer Münze, einem Wunsch und der Hoffnung auf Erfüllung begibt man sich zu einem Wunschbrunnen, wirft eine Münze hinein und wünscht sich leise sein Begehren. Dieser Brauch vollzieht sich in verschiedenen Kulturen schon seit langer Zeit immer nach dem gleichen Schema. Der interaktive Wunschbrunnen vereint dieses rituelle Ereignis mit neuen Medien. Eine sinnliche Verknüpfung der neuen Technologien mit Traditionen.

Media: Leuchtdioden / Mikrocontroller DragonballEZ / DECT-Funkmodul / ADSL Internet  / Hochleistungsakku / Solarladegerät

2002 Pisonibrunnen Müsterplatz Basel

2003 Stadt Laufen

2006 Kulturtage Schwarzbubenland und Laufental

Ausstellungskatalog, Diplomausstellung, Basel 2002
Online PC-Zeitung Nr. 3, 2002, Schwarzweissbild mit Legende
Medienheft, 18.03. 2002,Einige "hypoThesen" zum Hyperwerk
Wochenblatt Nr. 50 2002, ½ Seite, Schwarzweissbild mit Text
BZ vom 5. Dezember 2002 18.03. 2002, ½ Seite, 2 Schwarzweissbilder mit Text

Grün leuchtende, durchsichtige Leuchtdioden unter Wasser, die über Telefon, Mobiltelefon (SMS) und Internet (mittels kostenloser Dienste, die das Versenden von Nachrichten als SMS anbieten) aktiviert werden konnten. Die Dioden wurden auf eine weiche und transparente PVC-Folie geklebt, dann wurden sie wasserdicht mit Luftvakuum in weitere transparente Folien verpackt, in die Brunnenböden eingelassen und über ein Solarladegerät sowie Hochleistungsakkus mit Strom versorgt. Ausserdem wurden die Dioden mit einer elektronischen Schaltregelung (Multiplexerschaltung, Mikrocontroller DragonballEZ von Motorola, Betriebssystem uClinux) und mit einem drahtlosen Netzanschluss (DECT-Funkmodul, analoger Telefonanschluss in Brunnennähe, ADSL-Internetzugang) versehen.
Wünsche konnten an eine Mobiltelefonnummer und an URL-Adressen abgeschickt werden. Die Wünsche wurden anonym gespeichert. Wer mit dem Mobiltelefon einen Wunsch per SMS abschickte, konnte vor dem Brunnen verfolgen, wie bei Wunschempfang in Echtzeit (plus je nach Anbieter variierende Verzögerungen zwischen Mobiltelefon und Netzanbieter) eine Lichtanimation ("verlaufende Wellenkreise am Boden des Brunnens") gestartet und eine Leuchtdiode eingeschaltet wurde.
Die Kapazitätsgrenze lag in Basel bei 256 aktivierbaren < Lichtmünzen>. Wurde diese Grenze erreicht, dann erweckte eine Animation den Eindruck, dass die Lichtpunkte spiralförmig zum Abfluss kreisen und in ihm verschwinden. Danach begann der Prozess der Aktivierung der Leuchtdioden von Neuem.
In Basel wurden in 4 Wochen ca. 300 Wünsche und in Laufen 336 Wünsche in 46 Tagen, im Durchschnitt 8 Wünsche pro Tag, eingesandt. An den Brunnen mussten keine Veränderungen vorgenommen werden.

demodemodemodemodemodemodemodemodemodemodemodemodemodemodemodemo

  • teil dich mit (Work in process)
    Zur Eröffnung nach dem Umbau des M8 in Muttenz kann mit-ge-teilt werden. 

  • lauschen (Work in progress)
    Lausche still und besinnlich Bilderklängen. Eine interaktive Hör-Installation zu Bildern. 

  • SONUS (Work in progress)
    Eine kontemplative Klangrauminteraktion

    Es entsteht eine neue interaktive Klanginstallation. 

  • WishWell (Work in process)
    Mit einer Münze, einem Wunsch und der Hoffnung auf Erfüllung, begibt man sich zu einem Wunschbrunnen, ...

  • HörBar (Work in process)
    Lass Klangwelten entstehen und hörbar werden. Interaktive Klangrauminteraktionen.

  • Bilder im Kopf
    "Images in the Head" is an interactive intermedia - sound installation that invites the public to come in, ...

  • Wünsch dir was
    Ein interaktiver Sternenhimmel mit Wünschen als Sternschnuppen für das Museum für Komm. in Bern.

  • awakin
    Coaching für das Projekt «awakin», interaktives Wachsen von Luc Gross für die ArtParty der ART Basel.

  • PLS
    Interaktives LeitSystem in Zusammenarbeit mit dem Videokünstler Patrik Meury und Janik Giger als Pantomieme ...

  • WürfelPix
    Male mit Pixel Piktogramme. Eine Installation für das Museum für Kommunikation in Bern

  • Expo'02
    Une installation sonore. Vous vous installez au bar sonore et vous commandez des textes d'auteurs suisses.

  • Telemagie
    «150 Jahre Telekommunikation in der Schweiz» diverse Installationen mit und ohne Medien.

  • Freeze Willy (HyperWerk)
    An interactive childrens play also for adults. VIPER Festival for Film Video and New Media

  • Hy Aura (HyperWerk)
    Ein interaktiver Garten als Konzept für neue Präsen- tationsformen in Museen.

  • I.S.I. Rider (HyperWerk)
    Realtime Erlebnis in einer interaktiven Sourroundinstallation mit Fahrrad und 3D-Welt.

  • Step (HyperWerk)
    Konzeptstudie zur Interaktion mit neuen Medien im öffentlichen Raum.